Open Source aus Überzeugung

Wir setzen aus Überzeugung auf Open-Source-Software. Gerade für Mittelstand und Wissenschaft ist Open Source ein kostengünstiger, flexibler und zukunftssicherer Weg. Für den Bereich des Öffentlichen Dienstes gehen wir sogar so weit zu sagen, dass es unverantwortlich ist auf etwas anderes als auf Open Source zu setzen.

Mit Open Source-Software bindet man sich nicht mit Lizenzen an ein Unternehmen.  Für langfristige Sicherheit und das Fortbestehen garantieren bei ordentlich aufgestellten Projekten eine große Entwicklungsgemeinschaft und Dienstleister wie data-quest. So sind auch der Support und schnelle Fehlerbehebungen sichergestellt, während man bei Bedarf die volle Kontrolle über seine Software hat. Ohne Hintertüren, ohne zusätzliche Kosten.

Wir binden unsere Kunden nicht durch Lizenzen, sondern durch unsere Leistung.

Verantwortung wahrnehmen: Social Responsibility

Mittelständische Unternehmen tragen Deutschlands Wirtschaft und soziale Verantwortung. Das ist uns bewusst, und das nehmen wir sehr ernst. Darum engagieren wir uns - in der Entwicklung freier Software genauso wie gesellschaftlich.

Gerade als kleines Unternehmen ist es wichtig, einfache und sinnvolle Möglichkeiten für soziales Engagement zu finden. Wir gestalten den Büroalltag nachhaltig, was bereits bei der Kaffeebohne beginnt: Unseren Kaffee kaufen wir ausschließlich fair gehandelt, Verbrauchsmaterialien werden bei Behindertenwarenvertrieben bestellt und damit die Ausbildung von Jugendlichen zu Logistikmitarbeitern finanziert.

Seit 2008 verzichtet data-quest außerdem auf kostenintensive Weihnachtsgrüße. Mit dem eingesparten Geld und einer zusätzlichen Spende unterstützen wir Kinderhospize und Stiftungen zur Unterstützung chronisch kranker Kinder.  Unseren Kunden und Geschäftspartnern danken wir per E-Mail und erklären, was wir aus ihrer Weihnachtskarte gemacht haben

Trotz überregionaler Ausrichtung ist data-quest ein regional verankertes Unternehmen. Daher unterstützen wir immer wieder Kultur- und Aufklärungsveranstaltungen, denn Kinder und Bildung sind unser aller Zukunft.

data-quest wendet sich gegen die EU-Urheberrechtsreform

Die Rechte von Urhebern müssen geschützt und die Nutzung von Werken angemessen vergütet werden, keine Frage. Der jetzt vorgelegte Entwurf zur EU-Urheberrechtsreform tut genau das aber nicht. Stattdessen werden die Rechte der Verwerter gestärkt, teils über gerichtlich festgestellte Grenzen hinaus.

Der Reformvorschlag stellt aber noch eine andere Gefahr dar. Zur Umsetzung der Anforderungen in Art. 13 ist eine Infrastruktur nötig, die nach Einschätzung der Experten von data-quest eine Gefahr für die Meinungsfreiheit in Europa darstellt. Diese Einschätzung teilt der Meinungsfreiheitsbeauftragte der Vereinten Nationen.

Aus diesem Grund hat data-quest alle EU-Abgeordneten im Norden angeschrieben und deutlich vor den Gefahren und Problemen des Reformvorschlags gewarnt.

Data-quest setzt sich für ein freies und faires Netz für Alle ein.